JtfO Leichtathletik: OHG Teams erfolgreich auf dem Landesfinale in Ulm

Das OHG stellte mit fünf Teams die meisten Mannschaften auf dem Landesfinale 2013 in Ulm. Die Ergebnisse übertrafen alle Erwartungen. Nahezu alle OHG Mannschaften konnten ihre Vorleistungen aus dem Kreisfinale deutlich übertreffen. Mit einem ersten Platz bei den WK1 Mädchen, einem dritten Platz bei den WK3 Mädchen, jeweils zwei vierten Plätzen bei den WK3 Jungen und WK4 Mädchen und einem fünften Platz bei den WK4 Jungen schlugen sich die OHG Teams beachtlich bei sehr starker Konkurrenz. Weiter so! Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr mit dem Bundesfinale! 😎

1. Platz: WK1 Mädchen
3. Platz: WK3 Mädchen
4. Platz: WK4 Mädchen
4. Platz: WK3 Jungen
5. Platz: WK4 Jungen

JtfO Tennis: Mädchenmannschaft fährt nach Berlin

Die Mädchenmannschaft des OHG mit Alissa Selivenko, Emily Seibold, Lara Eipper, Elea Römer, Julia Cikojevic und Paula Veyhle hat am Freitag, den 12.07. auf dem Stuttgarter Weißenhof die Tickets nach Berlin gebucht. Dabei ließen die Mädels den Konkurrentinnen von den Gymnasien aus Reutlingen und Mannheim keine Chance und erspielten sich souverän den Landessieg. Im JtfO Bundesfinale können sich nun unsere Tennisspielerinnen mit den anderen Landessiergerinnen messen. :mrgreen:

JtfO Leichtathletik

OHG-Teams dominierten das Kreisfinale in Brackenheim am 26. Juni . Sechs Mannschaften schafften es auf das Treppchen, darunter fünf erste Plätze und einen dritten Platz! Weiter so! :mrgreen:

1. Platz: WK1 Mädchen
1. Platz: WK3 Mädchen
1. Platz: WK4 Mädchen
1. Platz: WK3 Jungen
1. Platz: WK4 Jungen
3. Platz: WK4 Mädchen 2
4. Platz: WK4 Jungen 2

RYLA 2014 – Alexander Höttler aus der 10b beim RYLA Wochenende im Schloss Freudental

Alexander H. 1. Reihe ganz links

Das Otto-Hahn-Gymnasium gab mir die Möglichkeit an einem Seminarwochenende des Rotary Clubs teilzunehmen. Es fand vom 26. bis 28.04.2013 im Schloss Freudental statt. Dieses Wochenende wurde unter dem Titel Rotary Youth Leadership Award (kurz RYLA) veranstaltet. Ziel dieses Seminars war der Austausch zwischen Schülern und Studenten auf der einen Seite und erfahrenen Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen auf der anderen, aber auch die gemeinsame Erarbeitung verschiedener Themen.
Der zentrale Begriff, der sich wie ein roter Faden durch die Vorträge und Projektarbeiten zog, war der der „Werte“. Werte als Leitbegriff des Handelns und als Schlüssel zum Erfolg; Werte, die sich verändern, aber auch teilweise verloren gehen. „RYLA 2014 – Alexander Höttler aus der 10b beim RYLA Wochenende im Schloss Freudental“ weiterlesen

Debating Team ist Vizemeister!


Nach 8 Vorrunden, dem Einzug ins Viertelfinale und auch ins Halbfinale hat unser Team vom OHG gestern das Unglaubliche geschafft und hat das Finale der deutschen Debating-Liga erreicht.
Julia Senz, Lin Ao, David Mairle, Tobias Opitz und Hannes Seidel haben zum Thema „This house would ban the use of drones as weapons of war” im Halbfinale gegen das Karlsgymnasium Stuttgart debattiert und gewonnen. Nur eine Stunde Zeit hatten die beiden Teams, um sich eine überzeugende Strategie zu überlegen, kein Internet, kein Telefon, keine Fachliteratur durfte zur Vorbereitung verwendet werden. Das Karlsgymnasium galt als klarer Favorit für die Meisterschaft, dennoch hat das Team vom OHG durch Redekunst und fundierte Argumente die Jury von sich überzeugt. Im Finale direkt im Anschluss musste das OHG dann gegen das Keplergymnasium aus Stuttgart antreten, die zuvor das Landesgymnasium für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd aus dem Wettbewerb geworfen hatten. Leider unterlag unser Team im Finale zum Thema „This house believes that the EU would be better off without Great Britain“ ganz knapp dem Team vom Keplergymnasium.
Die Leistung des Debating Teams vom OHG ist außergewöhnlich und wir gratulieren von Herzen zu diesem Riesenerfolg!

Unsere Debater stehen im Halbfinale der deutschen Senior League!

Julia Senz, Lin Ao, David Mairle, Tobias Opitz und Hannes Seidel haben sich in einem spannenden Viertelfinale gegen ihre Gegner vom Kolleg St. Blasien durchgesetzt. Zum Thema „This house would introduce a minimum wage“ debattierten Lin, David und Tobias und konnten die Jury mit ihrem Fachwissen und ihrer Rhetorik überzeugen. Nun steht voraussichtlich am Freitag, den 07.06.2013 das Halbfinale gegen das Karlsgymnasium Stuttgart an, die als Favoriten gehandelt werden – daher heißt es DAUMEN DRÜCKEN für unser Team, damit der Traum vom Einzug ins Finale wahr wird!

David und Tobias unter den besten Debatern in ganz Deutschland

Außerdem erwähnenswert ist, dass David und Tobias auf den Plätzen 12 und 13 der Liste der besten deutschen Debater in diesem Jahr stehen! Das ist sensationell, herzlichen Glückwunsch! Auch Lin (21.) und Julia (36.) platzierten sich im ersten Drittel der über 100 Debater, was ebenfalls ein beachtlicher Erfolg ist, zieht man in Betracht, dass viele internationale Schulen und damit „Native Speakers“ in Teams der Liga debattieren.

Text: S. Hecker