Leitbild

Präambel

Wir, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Sekretärinnen und Hausmeister bilden die Schulgemeinschaft des OHG.
Als Mitglieder dieser Schulgemeinschaft lernen, arbeiten und leben wir zusammen nach dem Motto „Lernwelten in Bewegung“. Darin kommt unser Bestreben nach einem ganzheitlich orientierten Lernumfeld zum Ausdruck.
In gegenseitiger Achtung wollen wir bei allen Unterschieden als Partner in Toleranz und Fairness miteinander umgehen.
Besonderen Wert legen wir auf Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Engagement, Leistung, Höflichkeit und Weltoffenheit.
Unsere Schule trägt die Zertifikate „Partnerschule Europas“ und „Partnerschule des Sports“.
Als Partnerschule Europas fördern wir den europäischen Gedanken durch besondere Maßnahmen zu Sprachkompetenzerwerb und internationalen Begegnungen.
Als Partnerschule des Sports ermöglichen wir jugendlichen Leistungssportlern die Harmonisierung schulischer und sportlicher Anforderungen.

I Unterricht

Leitsatz 1: Unser Ziel ist ein Unterricht, in dem Eigenständigkeit, Kreativität und Handlungskompetenz aller Schülerinnen und Schüler gefördert werden. Dabei legen wir Wert auf respektvollen Umgang, Leistungsbereitschaft und Engagement.
Unsere Unterrichtsatmosphäre fördert die soziale und pädagogische Aspekte. Es werden Unterrichtsformen, -methoden und -inhalte ausgewählt, erarbeitet und umgesetzt, die die Entwicklung des Einzelnen und der Gruppe bestmöglich fördern.

Leitsatz 2: Wir vermitteln durch differenzierenden Unterricht Fach-, Methoden-, Medien- und Sozialkompetenzen, um die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen einer globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts vorzubereiten.
Vielfältige Unterrichtsformen tragen dazu bei, die Schülerinnen und Schüler zu eigenverantwortlichem Lernen und vernetztem, differenziertem und kritischem Denken zu ermutigen.
Präventive Maßnahmen bilden einen wesentlichen Bestandteil unserer Erziehungsarbeit.

Leitsatz 3: Wir stärken besondere Fähigkeiten und Begabungen über den Unterricht hinaus.
Wir fördern und fordern begabte Schülerinnen und Schüler durch eine Vielzahl an Angeboten, wie z.B. Neigungsdifferenzierung in den Kernsportarten Leichtathletik, Tennis, Basketball und Tanzen, Vorbereitung auf das Cambridge Advanced English Certificate und die Teilnahme an der Junior-Ingenieursakademie.

II Professionalität der Lehrkräfte

Leitsatz 1: Die Lehrkräfte pflegen eine kollegiale Kooperation.
Hierbei geht es sowohl um fachliche als auch pädagogische Themen. Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Respekt bilden die Grundlage für die Kooperation.

Leitsatz 2: Die Lehrkräfte verstehen Weiterqualifikation als Teil ihrer Arbeit.
Die Lehrkräfte erweitern ihre pädagogischen, didaktischen und fachlichen Fähigkeiten durch Fortbildungen, kollegialen Austausch und den Erwerb von Zusatzqualifikationen.

Leitsatz 3: Die Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit ist ein gemeinsames Ziel.
Die Lehrkräfte achten bei allem Engagement auf die Erhaltung ihrer Gesundheit und Arbeitskraft.

Leitsatz 4: Die Lehrkräfte gestalten und formen die Rahmenbedingungen aktiv mit.
Jeder kann seine Begabungen und Fähigkeiten als Teil der Schulgemeinschaft zum Wohle der Schule einbringen.

Leitsatz 5: Wir stärken unsere pädagogische Arbeit durch das Schaffen von Freiräumen im Schulalltag.
Neben dem Erwerb fachlicher Grundlagen ist es uns ein Anliegen, persönlichkeitsbildende und –stärkende Angebote für Schüler im Schulalltag zu verankern, z.B. Meditationsraum.

III Schulleitung und Schulmanagement

Leitsatz: Die Schulleitung handelt professionell und transparent zum Wohle aller am Schulleben Beteiligten.

IV Schul- und Klassenklima

Leitsatz: Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft schätzen und respektieren einander und schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre.
Wir halten uns an die von der Schulgemeinschaft getroffenen Regeln, die in der Schulvereinbarung und in der Schulordnung festgehalten sind.
Wir erleben gegenseitige Wertschätzung im Schulalltag, aber auch in außerunterrichtlichen Veranstaltungen, wie Schulfesten, Sportveranstaltungen, Konzerten und kulturellen Ereignissen.
Durch die Zertifizierung als „gesunde Schule“ legen wir Wert auf die ganzheitliche Berücksichtigung der wesentlichen Lebensaspekte aller Mitglieder der Schulgemeinschaft.
Eltern und Lehrer tragen gemeinsam die Verantwortung für eine erfolgreiche Erziehungs- und Bildungsarbeit in der Schule.
Die Schüler engagieren sich für ihre Schule und übernehmen Eigenverantwortung.

V Inner- und außerschulische Partnerschaften

Leitsatz 1: Außerunterrichtliche Aktivitäten leisten einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler.
Die Schüler/innen sammeln Erfahrungen in der Welt außerhalb der Schule, z.B. bei Austauschmaßnahmen, Sprachreisen, Bildungs- und Schulpartnerschaften, konfessionellen Partnerschaften, Schullandheimaufenthalten und Sportveranstaltungen.

Leitsatz 2: Das OHG kooperiert mit außerschulischen Partnern.
Bildungspartnerschaften zwischen Schule und Arbeitswelt fördern eine Orientierung der Schülerinnen und Schüler in Hinblick auf ihre künftige Studien- und Berufswahl.