TECademy & SIA

TECademy


Im naturwissenschaftlichen Profil des Otto-Hahn-Gymnasiums setzt mit der TECademy ein Konzept zur Verknüpfung des schulischen NWT-Unterrichts mit universitären Einrichtungen und lokalen Wirtschaftsunternehmen an. Das Ziel dieses Programms ist es, interessierte und technisch begabte Schüler für das Berufsbild des Ingenieurs und Wissenschaftlers zu begeistern und ihre Kompetenzen frühzeitig zu fördern.
Aktive Partner der TECademy am Otto-Hahn-Gymnasium sind neben dem Bildungsträger BBQ vor allem die Unternehmen Beru, Mann + Hummel sowie das Technische Gymnasium Ludwigsburg an der Carl-Schäfer-Schule.
Im Bereich Technik liegen die Schwerpunkte auf der Steuerung von LegoMindstorm Robotern und der CAD-Programmierung. Die Erweiterung der sozialen Kompetenzen durch Planspiele, Teambildung und Präsentationstraining ist ebenfalls im Projekt verankert.

Ansprechpartner

Herr Peter (r.peter@ohg-lb.de)

Berichte

Schüler-Ingenieur-Akademie

Die Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) ist ein Kooperationsmodell von Schule, Hochschule und Wirtschaft, das vom Verband Südwestmetall initiiert wurde. Ziel ist es, bei Schülern der gymnasialen Oberstufe das Interesse an Naturwissenschaft und Technik zu fördern und ihnen das Arbeitsfeld eines Ingenieurs näher zu bringen.
Schüler der Klasse 11 des Gymnasiums können sich um die Aufnahme in die SIA bewerben. Rund drei Stunden in der Woche kommen die Schüler bei einem der Kooperationspartner zusammen, um kurze theoretische Vorlesungen und begleitende Übungen und Praktika aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik durchzuführen.
Die Veranstaltungen werden von Professoren der beteiligten Hochschulen und von betrieblichen Führungskräften gestaltet. Auch Lehrer übernehmen einzelne Einheiten und begleiten die Schüler während der Ausbildungszeit. Darüber hinaus gibt es gemeinsame Betriebsbesichtigungen, Messebesuche oder die Möglichkeit von Ferienpraktika.

Ansprechpartner

Frau Haberhauer (r.haberhauer@ohg-lb.de)