Partnerschule des Sports

Partnerschule des Sports und des Olympiastützpunktes Baden-Württemberg

Aufgrund der engen Verbindung mit Leistungssport treibenden Vereinen ist das Otto-Hahn-Gymnasium Partnerschule des Sports und des Olympiastützpunktes. Es ist damit Bestandteil der „Konzeption zur Förderung sportlich hochbegabter Kinder und Jugendlicher in Baden-Württemberg“, die 1995 vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg entwickelt wurde.

Ziel

Die spezielle und individuelle Förderung von Nachwuchsathleten mit Kaderniveau, um ihre schulische Ausbildung mit den besonderen Anforderungen des Leistungssports in Einklang zu bringen.

Wie?

  • Stundenplantechnische Abstimmung von Unterricht und Training
  • Freistellung vom Pflichtunterricht für Lehrgänge und wichtige Wettkämpfe
  • Schulische Fördermaßnahmen zur Aufarbeitung versäumten Unterrichts:
    1. Nachführunterricht & Nachhilfemaßnahmen
    2. fernunterrichtliche Betreuung bei Lehrgängen und Trainingslagern
    3. im Einzelfall: Besuch einzelner Fächer im Unterricht der Parallelklasse
  • Organisatorische Unterstützungsmaßnahmen:
    1. Terminkoordination bei Klassenarbeiten
    2. Nachschreiben versäumter Klassenarbeiten
    3. mündliches Abfragen
  • weitere Förderungsmöglichkeiten für Athleten durch den Aufenthalt im Sport Teil- oder Vollzeitinternat Ludwigsburg

Durch Wen?

  • Koordinationslehrer: Sabine Schweigert (s.schweigert@ohg-lb.de)
  • Sportliche Belange: Frank Wagner (f.wagner@ohg-lb.de)
  • Schülertutoren (vom Olympiastützpunkt in Lehrgängen geschult):
    1. Protokollierung versäumter Unterrichtsstunden
    2. Sammlung von im Unterricht ausgegebenem Material
    3. Nachhilfemaßnahmen

Für Wen?

  • Kaderzugehörige Nachwuchsathleten aus allen Klassenstufe 5 bis 12

Welche Sportarten?

  • Die Nachwuchsathleten werden in allen Sportarten unterstützt.
  • Besonders gefördert werden die regionalen Schwerpunktsportarten: Basketball, Leichtathletik, Tanzen & Tennis. Bezüglich dieser Sportarten besteht die Möglichkeit zur Neigungsdifferenzierung im Sportunterricht.
  • Tennis und Hockey sind zudem prüfungsfähige Sportarten des Wahlbereichs im Abitur.