OHG-Ringer stehen bei den Deutschen Meisterschaften auf dem Podest

Was für ein Wochenende für die B-Jugendlichen OHG-Ringer. Das erste Turnier seit ca. 1,5 Jahren und dann gleich die Deutschen Meisterschaften. Aber die gute Trainingsvorbereitung der drei Sportler hat sich letztendlich bezahlt gemacht, soviel kann man schon mal sagen.
Im gr.-römischen Stil ging Gerasimos ZAGLIVERIS (SC Korb) bis 80kg an den Start. Nach einer knappen Punktniederlage, folgten ein fulminante Sieg mit technischer Überlegenheit und ein Schultersieg. Mit einer weiteren Punktniederlage sicherte sich Gerasimos dann den Einzug ins Finale um Platz 5+6. Hier entschied eine Unachtsamkeit des OHG Sportlers leider den Kampf für seinen Gegner. Letztendlich konnte sich als 6ter auf der Deutschen Meisterschaften feiern lassen.

Gerasimos Zagliveris

Im freien Stil gingen mit Alexander SCHWENG und Tom ULAMEC (beide KSV Neckarweihingen) zwei Sportler auf die Matte die zu den Jahrgangjüngsten gehörten. Aber das interessierte wohl keinen von beiden.
In der Klasse bis 41kg dominierte Alexander seine jeweils 1 Jahr älteren vier Poolgegner nach Belieben und zog mit einer unfassbaren Punktebilanz von 52:2 Punkten ins Finale ein. Hier hatte er in einem hochspannenden und sehenswerten Kampf auf Augenhöhe leider das Nachsehen.
Tom ging in der Klasse bis 68kg an den Start und wollte vermutlich seinem Mannschaftkollegen in nix nachstehen. Mit spektakulären Aktionen und einen unfassbaren Willen zum Sieg sicherte er sich den Einzug ins Finale. Hier unterlag er dann nach einer kurzen Unachtsamkeit leider seinem Gegner.
Somit konnten sich beide als VIZEDEUTSCHER MEISTER feiern lassen. Da beide im kommenden Jahr nochmals in der B-Jugend an den Start gehen dürfen, scheint hier die Favoritenrolle klar zu sein. Gratulation zu dieser tollen Leistung und der damit verbundenen Aufnahme in den Talentkader.

Alexander Schweng und Tom Ulamec

Text: TU